Sprache

Menschenüberfluß

Jeder Mensch spricht seine eigene Sprache

Kultur oder Bildung: wer hat mehr denn achthundert Kinder, beiderlei Geschlechtes, im Alter von sechs bis dreizehn Jahren, in relativ kurzer Zeit, ermordet(Lustmorde)?

Auf dem Gebiete der sexuellen Moral wünschen die Sozialdemokraten keinen Zweifel darüber aufkommen zu lassen, daß das Wort „Genosse“ nicht von „genießen“ stammt.

Ich weiß ganz genau, welche ungebetenen Gedanken ich nicht über die Schwelle meines Bewusstseins lasse.

Die wahre Grausamkeit ist von keinem Machtmittel beschränkt.
Als stärkster Erschwerungsgrund galt mir immer, daß einer nichts dafür gekonnt hat.

Gedanken sind zollfrei. Aber man hat doch Scherereien.
Eine schöne, aber keine echte Flamme der Sinnlichkeit, wenn sich der Spiritus entzündet.

Die Frau ist da, damit der Mann durch sie klug werde. Er wird es nicht, wenn er aus ihr nicht klug werden kann. Oder wenn sie zu klug ist.

Die Persönlichkeit hat’s in sich, das Talent an sich.

Gestehen wir es uns nur ein, die Menschheit ist seit der Einführung der Menschenrechte auf den Hund gekommen.

Als es noch keine Menschenrechte gab, hatte es der Vorzugsmensch. Das war inhuman. Dann wurde die Gleichheit hergestellt, indem dem Vorzugsmensch die Menschenrechte aberkannt wurden.

Vervielfältigung ist insofern ein Fortschritt, als sie die Verbreitung des Einfältigen ermöglicht.

Besser, es wird einem nichts gestohlen. Dann hat man wenigstens keine Unannehmlichkeiten mit der Polizei.

Mein Wunsch, man möge meine Sachen zweimal lesen, hat große Erbitterung erregt. Mit Unrecht, der Wunsch ist bescheiden. Ich verlange ja nicht, daß man sie einmal liest.

Auch ein anständiger Mensch kann, vorausgesetzt, daß es nie herauskommt, sich heutzutage einen geachteten Namen schaffen.

Wie souverän doch ein Dummkopf die Zeit behandelt! Er vertreibt sie sich oder schlägt sie tot. Und sie läßt sich das gefallen. Denn man hat noch nie gehört, daß die Zeit sich einen Dummkopf vertrieben oder totgeschlagen hat.

Ich bin für eine Zersplitterung der Dummheit. Es tut nicht gut, wenn sie wochenlang auf einen Punkt konzentriert ist.

In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige.

Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen?

Comments are closed.